Trikot-Beflockung: Trikots beflocken für Vereine und Fans

Nicht nur bekannte Fußballvereine, sondern auch unbekannte Vereine nutzen die Trikot Beflockung, um neben ihrem Vereinsnamen auch den Namen und die Nummer des jeweiligen Spielers hervorzuheben. Eine gute und hochwertige Trikotbeflockung sollte nicht nur die Schrift oder das Motiv vom Hintergrund hervorheben, sondern auch wie eine gute 3D-Optik erscheinen. Das Material einer qualitativ hochwertigen Trikot-Beflockung ist sehr weich und fühlt sich von der Beschaffenheit her eher samtig an. Die Beschriftung auf der Vereinskleidung sollte gut sichtbar sein und sich deutlich vom Hintergrund absetzen. Vereine, die ihr Trikot beflocken lassen, achten daher darauf, dass die Trikotbeflockung sich sehr gut vom Hintergrund des Trikots absetzt. Sehr deutlich hebt sich eine Trikotbeflockung ab, wenn sich der Hintergrund dunkel gestaltet und eine hellere Farbe zum Trikot beflocken gewählt wird.

Trikot-Beflockung: Tipps & Tricks zum Trikot-Beflocken

Große Vereine entscheiden sich für das Trikot-Beflocken und wählen dafür eine sehr neue und moderne Technik aus, damit neben dem Vereinsnamen, der Spielernummer und den Namen des Spielers auch noch Platz für Werbung ist. In vielen Fällen, Übernehmen Firmen das Trikot beflocken, weil sie dann gleichzeitig ihre Werbung auf das Trikot bringen können. Beim Waschen sollte die Vereinskleidung mit der Beflockung einer Waschtemperatur von ca. 60° standhalten.

Doch nicht nur Vereine lassen ihre Trikots beflocken, sondern auch die Fans der jeweiligen Fußballvereine. Um Trikots für den privaten Gebrauch zu beflocken, können sowohl der Lieblingsspieler und die dazugehörige Spielernummer gewählt werden, aber auch Fantasienamen oder der eigene Name. Insbesondere bei Fußballweltmeisterschaften lassen sich viele Fußballfans auch Trikots von ausländischen Mannschaften beflocken.

Kommentieren