Der Around-the-World-Trick – Einfach erkärt in 3 Schritten

Den aktuellen deutschen Freestyle-Meister Timo Löhnenbach haben wir euch ja bereits vorgestellt. Jetzt geht es allmählich ans Eingemachte: Peu à peu wollen wir euch mit den grundlegenden – und später natürlich auch etwas fortgeschritteneren Tricks im Streetsoccer und Freestyle-Sport vertraut machen. Dabei gibt der Freestyle-Profi höchstpersönlich in einigen sehr ausführlichen Videos sogar Anschauungs-Unterricht.

Bei netzathleten.de gibt Timo eine haargenaue Anleitung zur Ausführung eines der wohl bekanntesten Tricks – sowohl unter Freestylern als auch bei Fußballern im normalen Soccer-Trikot – den „Around the World“. Als ersten Tipp gibt Timo mit auf den Weg: „Einfacher ist es, den Ball in der Ausgangslage vorher ruhig auf dem Fuß zu balancieren.“

Technisch versiertere Kicker könnten sich gleich an beiden Variationen des „Around the World“ versuchen: Dem „inside around the world“, bei dem man dem Ball mit dem großen Zeh eine Innenrotation gibt – und dem „outside around the world“, bei dem man folglich das genaue Gegenteil praktiziert.

Timos Tipp dazu: „Wenn man den Ball nicht jongliert, sondern auf den Boden legt, kann man ihn zurückziehen und so leichter kontrollieren.“

Freestyle Fußball für Anfänger – Timo Löhnenbach erklärt den ?aroun… von Clipfish

Kommentieren